Picador Guest Professorship for Literature

am stud leipz b148Die Universität Leipzig hat 2006 gemeinsam mit dem Picador Verlag, dem Deutschen Akademischen Austauschdienst und dem Veranstaltungsforum der Holtzbrinck Publishing Group die Picador Guest Professorship for Literature an der Universität Leipzig eingerichtet, die der Vermittlung und kritischen Reflektion der anglo-amerikanischen Literatur dienen soll.

Die Demokratie der Sprache und Literatur

Ein Leitmotiv der Picador Gastprofessur ist die Demokratie der Sprache und Literatur. Umgesetzt wird dieser Anspruch in dem Zusammentreffen junger erfolgreicher Autorinnen und Autoren englischer Sprache mit Studenten der Universität Leipzig auf einer gemeinsamen Ebene, dem literarischen Arbeiten. Diese Vermittlung gelebter Literatur trägt dazu bei, das Fach nach internationalem Vorbild zu profilieren und so in einer Vorreiterrolle unter amerikanischen und anglistischen Programmen in Deutschland zu platzieren. Eingeladen werden Autoren, Drehbuchschreiber und Kritiker. Arrivierte Autoren werden ebenso angesprochen wie Newcomer und Autoren der Avantgarde.

Institute for American Studies Leipzig

Das Institut für Amerikanistik der Universität Leipzig wurde nach der Wiedervereinigung 1994 neu gegründet, blickt aber auf eine reiche Tradition der Amerikastudien in Leipzig zurück, die bis ins 19. Jahrhundert reicht. Heute sind am Institut drei Professuren ansässig, so auch die deutschlandweit erste und einzige Professur für Minoritätenstudien. Am Institut für Amerikanistik werden Bachelor- und Masterstudiengänge sowie Teile des Lehramtsstudienganges Englisch angeboten. Forschungsschwerpunkte sind unter anderem cultural studies , Populärkultur, Transatlantikstudien und Minoritätenstudien. Am Institut wird außerdem die Zeitschrift aspeers: emerging voices in american studies herausgegeben.


„With the Picador Guest Professorship for Literature, Leipzig University has enjoyed the opportunity to offer its students an experience that is unique in Germany.“

Professor Beate A. Schücking, Rector of the University Leipzig